Eröffnung des Salon Krenek bei der Langen Nacht der Museen

Ausstellungseröffnung

Wir laden Sie herzlich ein, die Wiedereröffnung des seit 2008 bestehenden Ernst Krenek Forums als Salon Krenek im Rahmen der Langen Nacht der Museen am Samstag, 2. Oktober 2021 mit uns zu feiern.

Die neue Ausstellung lässt Sie mit Schautafeln, zahlreichen Exponaten, Hörbeispielen, Videos und interaktiven Stationen in das spannende Leben und Wirken des Komponisten und Schriftstellers Ernst Krenek blicken.

Spazieren Sie im digitalen Haus durch das Wohnzimmer des Ehepaars Krenek in Palm Springs, lernen Sie Ernst Kreneks großes persönliches Netzwerk kennen, erfahren Sie Privates und Persönliches und folgen Sie seiner musikalischen Laufbahn. Seine Offenheit für neue Stile macht sein Werk zu einem einzigartigen Abbild der Musikgeschichte des 20. Jahrhunderts, von spätromantischen Ausläufern über Zwölftonmusik bis zu Tonbandkompositionen mit elektronischen Klängen. Im studio krenek ist eine besondere Rarität ausgestellt: ein Buchla Modular Synthesizer der Serie 100 aus dem Jahr 1966/67.

Kuratorenführung, um 18:00 und um 20:30 Uhr
Mit Anekdoten und Erzählungen lässt Kurator Clemens Zoidl Sie in das Leben des vielseitigen Künstlers und Visionärs eintauchen.

Konzert, um 19:00 Uhr
Die Pianistin Ines Schüttengruber spielt auf Kreneks Schweighofer-Flügel aus den 1930ern Werke von Ernst Krenek. Zu hören sind dabei auch verborgene Schätze aus dem Archiv. Lassen Sie sich überraschen!

Lange Nacht der Museen
Samstag, 2. Oktober 2021 ab 18 Uhr

im Salon Krenek
Minoritenplatz 4
3500 Krems-Stein

Informationen und Tickets

Bitte beachten Sie die aktuell geltenden Covid-19-Bestimmungen. Der Zutritt zur Veranstaltung ist nur unter Einhaltung der 3-G-Regel möglich.

 

Portrait Ines Schüttengruber

Ines Schüttengruber

Organistin und Pianistin, unterrichtet an der Universität für Musik Wien am Institut für Konzertfach Klavier. Bösendorfer Stipendium 2004, Anerkennungspreis für Musik NÖ 2017, Konzerte im In- und Ausland, Sax & Orgel Duo mit Josef Schultner, Premiere in der Elbphilharmonie 2017 mit Kunstpfeifer Nikolaus Habjan. Tryosphere Klaviertrio. Rege Zusammenarbeit mit den Tonkünstlern sowie dem Wiener Concert-Verein, mit Mitgliedern der Wiener Symphoniker. Zahlreiche Uraufführungen im In- und Ausland. Künstlerische Leiterin der Sommerkonzerte im Stift Melk. 3 Hammerclavier CDs 2021/22, aufgenommen in Eisenstadt (Haydn, Mozart, Hummel, Schubert).

Mi, 01.09.2021, 16:17
Back to Top