Das Archiv umfasst einen Großteil von Ernst Kreneks Nachlass und bietet tiefe Einblicke in das Leben und Schaffen des Komponisten. Zu den Beständen zählen nicht nur rund 25.000 Seiten Musikautographe, literarische und musiktheoretische Schriften, sondern auch mehr als 40.000 Briefe von so prominenten Korrespondenzpartnern wie Theodor W. Adorno, Oskar Kokoschka, Igor Strawinsky bis hin zu Ronald Reagan und Helmut Zilk. Es gibt außerdem eine umfangreiche Dokumentation des Schrifttums zu Ernst Krenek sowie der Aufnahmen seiner Werke und ein Aufführungs- und Pressearchiv.

Bestände

Schriften

  • Publikationen von Ernst Krenek
  • Publikationen zu Ernst Krenek
  • Literarische Autographe
  • Korrespondenzen (Schwerpunkt 1937-1991)
  • Privatbibliothek Ernst Krenek

Notenarchiv

  • Musikautographe
  • Notenbibliothek Ernst Krenek
  • Notenausgaben von Kreneks Werken

Ton- und Videoarchiv

  • Aufnahmen von Kreneks Werken
  • AV-Medien Sammlung Ernst Krenek

Bildarchiv

  • Fotos
  • Aquarelle

Lebensdokumente

Persönliche Gegenstände und Instrumente

Öffnungszeiten

Montag-Freitag 10.00-13.00 Uhr und nach persönlicher Vereinbarung.

Benutzung

Das Archiv steht allen Interessierten unentgeltlich zur Verfügung. Die Bestände sind teilweise als Präsenzbibliothek zugänglich, teilweise befinden sie sich im Magazin. Bitte melden Sie sich vor Ihrem Besuch telefonisch oder per E-Mail an und geben Sie uns Ihr Interesse und welche Materialien Sie einsehen wollen bekannt.

Kein Leihverkehr.

Kontakt

Image

Portrait Clemens Zoidl

Mag. Clemens Zoidl

Wissenschaftlicher Mitarbeiter +43 2732 715 70-12